Herzlich Willkommen

auf der Homepage des

Reitsportvereins Grossenritte 1951 e.V.

Auf diesen Seiten erhalten Sie alle wichtigen Informationen über den Verein, Veranstaltungen, Turniere, Anlagennutzung, Aufnahmebedingungen und Gebühren.

Bereits am 12. Februar startete für Carlotta von Kickebusch die Turniersaison 2019 in Warstein. Sie startete mit einer Springprüfung der Klasse M** und konnte dieses Springen direkt erfolgreich beenden. Sie platzierte sich auf einem tollen 8. Platz. 

Aber auch Nicole Siemsen startete früh in die Saison. Sie ging mit ihrer 5 jährigen Hannoveraner Stute in Ziegenhain am 22. Februar in einer Eigungsprüfung an den Start. In dieser Prüfung müssen die Jungpferde ihr Talent in Dressur und Springen zeigen. Das klappte bei dem Paar hervorragend und sie erhielten dafür die Wertnote von 7,4 und belegten damit den 2. Platz. 

Am 20. März war dann wieder Lehrgangszeit angesagt. Heinrich Damian Brähler aus Herbstein kam zum Dressurunterricht nach Grossenritte. Der Pferdewirtschaftsmeister und Träger der goldenen Reitabzeichens arbeitete zusammen mit den Teilnehmern an ihren Fähigkeiten und versuchten diese zu verbessern. Dies gelang ihm sehr gut und die Teilnehmer waren sehr zufrieden. 

Am 01. April steht dann die diesjährige Jahreshauptversammlung des RSV Grossenritte an. Dort werden verschiedene Themen besprochen, wie z.B. auch das diesjährige Dressurturnier im August. 

 

190325

Martina Brauner und Noble Queen konzentriert bei dem Lehrgang von Heinrich Brähler

Am 9. Dezember fand im Reitverein Grossenritte die Weihnachtsfeier inklusive Weihnachtsreiten statt. Annette Lange-Mihr eröffnete das Weihnachtsreiten mit ihrer Stute Juma mit einer Weihnachtskür. Sie zeigte als Engel verkleidet verschiedene Dressurlektionen mit passender Musik. Im Anschluss ritten Ruby Heine und Nicole Siemsen mit ihren Pferden Delorina und Littlefoot ein Pas de Deux. Sie ritten als Paar synchron einige Dressurlektionen mit hinterlegter Weihnachtsmusik, mit Glöckchen an den Beinen der Pferde, die im Rhythmus klingelten.   

image1

 

Anschließend ging es mit der Springquadrille weiter. Dies begann mit einer Weihnachtsgeschichte. Die Darsteller waren passend zur Geschichte angezogen. Yvonne Krüger und Martina Thron als Ritter, Jessica Senftner als König und Laura Hellmuth als Engel. Natürlich durfte auch ein Hofnarr nicht fehlen, der zur Weihnachtszeit versuchte den König zu belustigen. Dieser wurde von Kai Michel amüsant zelebriert. Im Anschluss trafen sich alle Reiter und Zuschauer in gemütlichen Beisammensein im Reiterstübchen, tranken Glühwein und aßen den selbst gemachten Kuchen, sowie andere weihnachtliche Gebäckstücke. 

image2

Zwei Wochen zuvor, am 23.11.2018 fand ein Trainingstag bei Philipp Hess statt. Der erfolgreiche Grand Prix Reiter und Ausbilder kommt bereits seit Jahren nach Grossenritte und die Teilnehmer Liste erfreut sich immer großer Beliebtheit. Und so auch dieses Mal. Aber nicht nur die Teilnehmerliste bei Philipp Hess war voll besetzt, sondern auch die von Matthias Schneider. Dieser kam am 01. und 02.12.2018 nach Grossenritte. Mit angeschlagener Stimme unterrichtete er beide Tage jeweils von morgens 8 Uhr bis abends 20:30 Uhr, so begehrt war die Nachfrage nach seinem Dressur- und Springunterricht, den er erteilte. 

Am 21.12.2018 steht dann für dieses Jahr der letzte Lehrgang auf dem Programm. Der RSV Grossenritte erwartet erneut Philipp Hess zu einem Trainingstag. 

 

Nach der Turniersaison ist vor der Turniersaison

Unter diesem Stichwort finden auch in diesem Jahr wieder einige Lehrgänge bei dem RSV Grossenritte statt. Aber nicht nur die Turnierreiter kommen hier auf ihre Kosten und bilden sich bei den namenhaften Trainern weiter, sondern alle die Spaß und Interesse an dem Training haben.

Den Anfang macht Matthias Schneider am 27. & 28. Oktober 2018. Er erteilt an diesem Wochenende Dressur- und Springunterricht. Matthias Schneider ist erfolgreicher Dressur- und Springreiter bis zur schweren Klasse und kann den Teilnehmer Wertvolle Tipps geben.

Gleichzeitig bereitet Matthias Schneider die Teilnehmer des Lehrgang auf den Traingstag unter Turnierbedingungen vor, der ein Wochenende später am 04.11.2018 bei dem RSV Grossenritte stattfindet. Teilnehmen an dem Trainingstag kann jeder aus der Umgebung. Es werden Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse A angeboten. Begonnen wird bei den kleinsten mit Reiter Wettbewerben und Springreiter Wettbewerben. Anmeldungen können an Annette Lange-Mihr gesendet werden. Weitere Informationen, sowie die Ausschreibung finden Sie bald auf der Internetseite des RSV Grossenritte.

Danach geht es weiter mit zwei Trainingstagen bei Heinrich Brähler, der aus Herbstein im Vogelberg anreist. Der Pferdewirtschaftsmeister Grand Prix Reiter und Trainer A erteilt in Grossenritte Dressurunterricht. Die Trainingstage finden am 09. und 11. November 2018 statt.

Am 23. November und 21. Dezember 2018 geht es mit zwei Trainingstagen bei Philipp Hess weiter. Der Pferdwirtschaftsmeister und Grand Prix Reiter kommt bereits seit vielen Jahren nach Grossenritte und die Teilnehmerliste ist immer schnell voll und sehr begehrt.

Am 01. & 02. Dezember kommt dann noch einmal Matthias Schneider nach Grossenritte zum Dressur- und Springlehrgang.

Bei jedem Traingstag und Lehrgang ist das Reiterstübchen natürlich geöffnet und steht mit Kaffee, Kuchen und warmen Gerichten bereit.

Daten auf einem Blick:

  1. & 28.10 Springen & Dressur mit Matthias Schneider

09.11.                   Dressurtrainingstag mit Heinrich Brähler

13.11.                   Dressurtrainingstag mit Heinrich Brähler

23.11.                   Dressurtrainingstag mit Philipp Hess

  1. & 02.10. Springen & Dressur mit Matthias Schneider

21.12.                   Dressurtrainingstag mit Philipp Hess

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Annette Lange-Mihr.

Am 04. November fand im Reitverein Grossenritte ein Trainingstag unter Turnierbedingungen statt. Dort konnten die Reiterinnen und Reiter testen, wie sie auf einem richtigen Turnier abschneiden würden. Es ging bei den kleinsten Prüfungen los, wie Reiter Wettbewerb für Jugendliche und Erwachsene, Springreiter Wettbewerb bis hin zur Dressurprüfung Klasse A. Gerichtet wurde natürlich auch. Diese Aufgabe hat Herr Dietmar Persch übernommen, der vor einigen Jahren auch regelmäßig bei den Grossenritter Dressurtagen gerichtet hat. Er gab den Reiterinnen und Reitern sowohl einen mündlichen Kommentar als auch ein schriftliches Protokoll, sodass die Reiter wissen, was sie noch verbessern können. 

Herr Persch lobte die sehr vielen guten Nachwuchsreiter, die der RSV Grossenritte zu bieten hat. Eine der erfolgreichsten war hierbei Katharina Kloß. Sie siegte mit Puschkin Red in der Dressurprüfung Klasse E mit einer Wertnote von 8,0 und wurde außerdem zweiter in der Dressurprüfung der Klasse A. In dieser Prüfung konnte sich Selina Ganß den Sieg sichern. Sie ritt mit Juma zu einer Traumnote von 8,3 und somit zur höchsten Wertnote des Tages. Trainerin und Pferdebesitzerin dieses Paares, Annette Lange-Mihr war zu Tränen gerührt und freute sich für die Beiden. Aber nicht nur der Dressurnachwuchs war gut unterwegs, sondern auch die Springreiter. Im Springreiter Wettbewerb errang Nico Lugan den Sieg mit seinem Schimmelwallach Cash. Die beiden belegten außerdem den 3. Platz im Reiter Wettbewerb und den 2. Platz im Stilspringwettbewerb der Klasse E.

Ein Paar dass erst wenige Male zusammen trainiert hatte, waren Lukas Naumann und Dorentana, die sonst mit Kai Michel in den Springprüfungen der Klasse L unterwegs ist. Lukas und Dorentana zeigten dabei beide ihr Geschick und wurden 3. im Springreiter Wettbewerb und 4. im Stilspringwettbewerb der Klasse E. Den Sieg in dieser Prüfung errang Mercedes Brauner auf ihrem Pony Noble Queen. Auf Florabell konnte Mercedes außerdem eine Platzierung in der E- und in der A-Dressur erreichen. 

Dressurlehrgang bei Heinrich Brähler

Am Freitag den 09. November und am Dienstag den 13. November kam Pferdewirtschaftsmeister Heinrich Brähler nach Grossenritte und erteilte allen Interessierten Dressurunterricht. Er selbst reitet hoch erfolgreich bis zum Grand Prix. Die Teilnehmerliste war lang, sodass bereits mittags begonnen wurde. Die Teilnehmer berichteten, dass es ihnen sehr gut gefallen hat und man gefordert aber nicht überfordert wurde. 

Der nächste Lehrgang steht dann am Freitag den 23. November bei Philipp Hess an. Er ist ebenfalls Pferdewirtschaftsmeister und erfolgreicher Reiter bis Grand Prix. Auch hier erwarten wir wie immer bei Philipp Hess eine hohe Teilnehmerzahl. Natürlich wird hier wieder das Reiterstübchen geöffnet sein und Kuchen und Getränke angeboten werden. 

KW47 1

Selina Ganß und Juma nach ihrem Sieg in der Dressurprüfung der Klasse A

KW47 2

Lukas Naumann und Dorentana unterwegs im Springparcours

Am vergangenen Wochenende haben die Grossenritter Dressurtage stattgefunden. Bei angenehmen Temperaturen kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Umkreis zum Grebenhof. Am Samstag startete das Wochenende mit einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A. Den ersten Sieg des Wochenendes gelang Roland Kressner auf Florentine mit einer Wertnote von 8,0. Das Highlight am Samstag war die Dressurprüfung Klasse M Kür. 8 Teilnehmer haben sich für diese Prüfung durch eine zuvor bestrittene Dressurprüfung Klasse M qualifiziert. Den Sieg sicherte sich am Ende zu später Stunde Caroline Kurs (Reitclub Peiner Land e.V.) auf Lolletta de la senera. 

Der Sonntag begann wieder mit einer Jungpferdeprüfung. In der Dressurpferdeprüfung Klasse L gelang es Marion Loew sich an die Spitze des Starterfeldes zu setzen. Sie gewann mit Fürst Salomon mit einer Wertnote von 7,1 vor Philipp Hess, der ebenfalls ein Pferd namens Dragoman von Marion Loew ritt. Die schwerste Prüfung des Wochenendes begann dann am Nachmittag. Der St. Georg Special lockte einige namenhafte Teilnehmer nach Grossenritte, u.a. auch Viktoria Pavel aus Fürstenwald. Sie zeigte mit ihrem Ponyhengst Kaiser Franz eine harmonische und sichere Runde, die am Ende mit dem 3. Platz belohnt wurde. Gewinnen konnte die Prüfung Caroline Miserre mit Severino Hit. Ihr wurde erst vor wenigen Wochen das goldene Reitabzeichenprüfung auf dem Hof Bettenrode verliehen. Sie siegte vor Inka Rossek mit Hija de la Luna.

Turniersportgeschehen 

Am vergangen Wochenende fand aber nicht nur das Dressurturnier in Grossenritte statt, an dem die Vereinsmitglieder teilnahmen, sondern auch Springturniere in der Umgebung. Carlotta von Kickebusch reiste mit Franz nach Büren in Westfalen. Sie startete in einer Springprüfung Klasse M** und konnte sich einen tollen 8. Platz sichern. Laura-Charline Hellmuth fuhr nach Fritzlar und konnte sich mit ihrem Fabiano ihre erste Schleife in einer Springprüfung der Klasse A sichern. Die beiden erreichten einen tollen 10. Platz. 

Katharina Siebert-Reiting konnte sich gleich mehrmals in Grossenritte platzieren. Mit Smilla erreichte sie den 4. Platz in einer Dressurpferdeprüfung Klasse A und mit Devenport platzierte sie sich in der Dressurprüfung Klasse M zweimal auf dem 4. Platz und konnte sich in der Kür auf den 3. Platz steigern.

Bildunterschrift: Laura-Charline Hellmuth strahlte über ihre Platzierung in Fritzlar

Bildunterschrift: Carlotta von Kickebusch mit Franz in einer Springprüfung Klasse M**