Während am Sonntag der Winter mit Schnee und knackiger Kälte seinen Einzug hielt, wurde in der Vereinshalle des RSV Großenritte kräftig trainiert. Philipp Hess, Pferdewirtschafts-meister und Diplom-Trainer vom Hof Bettenrode, stand einer großen Gruppe von Reitern erneut für Einzelunterricht zur Verfügung.

Philipp Hess

Dabei wurde es natürlich nicht nur Reiterin und Pferd warm, sondern auch den Zuschauern,  die die wohlige Wärme des Reiterstübchens nutzten und das Geschehen bei Kaffee und einem Stück selbstgebackenem Kuchen verfolgten.

Auch diesmal waren unter den Teilnehmern nicht nur „Wiederholungstäter“, sondern auch neue Lernwillige. Vom jungen Pferd bis zum erfahrenen Dressurprofi konnten alle von den Tipps des Trainers profitieren. Einige Reiterinnen ritten gleich mehrere Pferde: So nahm zum Beispiel Katharina Siebert-Reiting mit ihrem Wallach Devenport und  ihrer vierjährigen Stute Smilla, die erst seit 12 Wochen unterm Sattel geht, teil. Ihre erfahrene und erfolgreiche Stute Wanda wurde von Denise Senftner geritten.

Smilla

 

Mit Nicole Siemsen, unserer 1. Kassiererin, und ihrer Stute Littlefoot unterrichtete Philipp Hess ein weiteres Paar, das noch gar nicht so lange zusammen ist.

Littlefoot

Ob nun erfahrenes, ungestümes, junges oder älteres Pferd – alle Reiterinnen waren am Ende des Lehrgangs zufrieden, erschöpft und für die weitere Dressurarbeit bereichert.

Weitere Termine:

16./17.2.18 Dressurunterricht mit Heinrich Damian Brähler

20./21.4. Springen/Dressur mit Matthias Schneider, mit Reitabzeichenprüfung am 22.4.2018.

Wie immer sind Zuschauer, die sich in unserem Reiterstübchen kulinarisch verwöhnen lassen möchten, herzlich willkommen!